DIENSTLEISTUNGEN

DIENSTLEISTUNGEN

Gezielte und personalisierte Beratung im Datenschutzbereich

Ein Netzwerk von qualifizierten und zertifizierten Fachleuten, um Ihnen maßgeschneiderte und erstklassige 360°-Unterstützung im Bereich Datenschutz (DSGVO) und häuslicher Datenschutz (LPD), europaweit und weltweit zu bieten.

DATENSCHUTZ

Beratung | Vertretung | Schulung

Beratung
Vertretung
Schulung

Vorabbeurteilung

Prüfung der Auswirkungen auf Rechtsvorschriften Schweizer Datenschutzgesetz (LPD) und die Datenschutz-Grundverordnung Verordnung (EU) | DSGVO 2016/679.

Durch die Analyse der im Unternehmen durchgeführten Verarbeitungen wird eine kurze Checkliste mit Vorschlägen erstellt, die es dem Verantwortlichen ermöglichen, sich ein vollständiges Bild von den Auswirkungen der Vorschriften auf die verarbeiteten Daten zu machen.

Prüfung der Rechtsvorschriften über Sicherheitsmaßnahmen

Ein Sicherheitsaudit kann als systematische Bewertung der Informationssystemsicherheit eines Unternehmens definiert werden , bei der die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften anhand einer Reihe von festgelegten Kriterien gemessen wird.

Privacy Desk Suisse führt Audits zur Einhaltung der LPD | DSGVO in Bezug auf Sicherheitsmaßnahmen (Art. 32 DSGVO) im Sinne des Datenschutzrechts und der bewährtesten Verfahren der Aufsichtsbehörden durch.

Beratung zu Datenschutz und Privacy (LPD | DSGVO | CCPA)

Erstellung eines Datenschutzorganisationsmodells der Datenverarbeitung durch eine Reihe von Dokumenten, die es dem Verantwortlichen und/oder Datenverabreitungsverantwortlichen ermöglichen, seine „Verantwortung“ in Bezug auf die LPD und die DSGVO nachzuweisen.

Im Einzelnen:

  • Erstellung und Aktualisierung der Interesseninformation;
  • CRM- und DB-Analysetätigkeiten nach den Prinzipien „Privacy by design“/ „Datenschutz nach Design „und „Privacy by default“/ „Standard Datenschutz“;
  • Kartierung von Sicherheitsmaßnahmen;
  • Definition von internen und externen Datenschutzrollen und -verantwortlichkeiten;
  • Betreuung von externen Datenschutzbeauftragten;
  • Erstellung und Aktualisierung des Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten;
  • Unterstützung bei der Festlegung von DTAs durch Standardvertragsklauseln;
  • Überprüfung der Website, Information der Nutzer und Beratung zu Cookie-Richtlinien;
  • Erstellung von Datenschutz-Folgenabschätzungen (DPIA);
  • Unterstützung bei der Bearbeitung von Anfragen von Interessenten und Anfragen der Garantiegeber;
  • Vereinbarung von Vorabkonsultationen mit den Bundesbehörden und den EU-Datenschutzgarantiegebern.

Umgang mit Datenschutzverletzungen

Die Art. 33 und 34 der Verordnung (EU) 2016/679 DSGVO und die künftige LPD verlangen, dass der Verantwortliche Verstöße gegen den Schutz personenbezogener Daten (z. B. Phishing, Cryptolocker, Hacking im Allgemeinen, Fehler beim Senden vertraulicher Mitteilungen) und dass jede Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten mit den entsprechenden Maßnahmen dokumentiert werden muss.

Unsere Berater werden eine maßgeschneiderte Datenschutzrichtlinie erstellen, die die Einbeziehung der für die Datenverarbeitung Verantwortlichen und, falls vorhanden, des DSB-Dienstes ermöglicht; es wird auch ein Protokoll zur Aufzeichnung von Ereignissen erstellt.

Kontinuierliches Coaching im Bereich Recht und Datenschutz

Kontinuierliche und zeitnahe Unterstützung mit dem Datenschutzbeauftragten oder dem DSB/DPO Ihrer Organisation durch Telefonanrufe, E-Mail und/oder virtuelle Besprechungen, bei allen Anfragen, die an das Unternehmen bezüglich des Zugangs zu den Daten der betroffenen Personen eingehen und allgemein zur Privacy oder Datenschutzthemen.

Verwalten von Datenschutz und Dokumentendatenbank

Nutzung von IT-Tools im Web-Applikationsmodus, die stets aktuelle Dienstleistungen im Hinblick auf die Entwicklung der Datenschutzgesetze DSGVO | LPD mit Modulen zu Verarbeitungsprotokollen, Risikoanalyse, DPIA, Aufgabenrollen und Verantwortlichkeit, Verwaltung von Datenschutzverletzungen und Rückmeldung an Betroffene gewährleisten können.

Möglichkeit für den Kunden, die Dokumentation zum Datenschutz des Unternehmens in einem speziellen, dedizierten und verschlüsselten Cloud-Bereich zu speichern.

DPO-Dienst | Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte | DSB, für den Schweizer Standard „Datenschutzberater“, ist ein Fachmann, der über Kenntnisse in den Bereichen Recht, Informatik, Risikomanagement und Prozessanalyse verfügt.

Seine Hauptaufgabe besteht darin, die Verarbeitung personenbezogener Daten (und damit den Schutz dieser Daten) innerhalb eines öffentlichen oder privaten Unternehmens zu überwachen, zu bewerten und zu organisieren, damit diese unter Einhaltung der nationalen und EU-gemeinschaftlichen Datenschutzvorschriften verarbeitet werden.

Der Datenschutzbeauftragte ist zudem Ansprechpartner des Unternehmens gegenüber der Datenschutzbehörde und der von der Verarbeitung betroffenen Person.

Privacy Desk Suisse bietet einen Dienstleistungsvertrag und ein Team mit nachgewiesener Erfahrung an, dass im Auftrag des Kunden die von der LPD und der DSGVO geforderten Aufgaben wahrnimmt.

Sie können auch einen Beratungsservice für Ihren internen DSB in Anspruch nehmen.

Ernennung des Datenschutzbeauftragten in der Schweiz und in europäischen Ländern

Das schweizerische Datenschutzgesetz (LPD), dessen Gesetzesrevision zur vollständigen Anpassung an die DSGVO und die internationalen Datenschutzgesetze ansteht, sieht unter anderem vor, dass ausländische Unternehmen ohne Geschäftssitz in der Schweiz, die Daten von Schweizer Bürgern verarbeiten, indem sie ihnen Waren oder Dienstleistungen anbieten, einen eigenen Vertreter mit Sitz in der Konföderation ernennen.

Die gleiche Verpflichtung zur Benennung eines Vertreters in einem EU-Staat gilt für Schweizer Privatunternehmen, die personenbezogene Daten von betroffenen Personen verarbeiten, die sich in der Union befinden und deren Verarbeitungstätigkeiten mit dem Angebot von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen für solche interessierte Parteien in Europa verbunden sind (Art. 27 DSGVO).

Privacy Desk Suisse bietet einen Dienstleistungsvertrag an, um die Rolle eines Vertreters in der Europäischen Union für Schweizer Unternehmen, die in der Europäischen Union tätig sind, und eines Vertreters in der Schweiz für ausländische Unternehmen, die in der Schweizerischen Konföderation tätig sind, zu übernehmen.

Personalisierter Newsletter zur Überwachung von Gesetzesneuheiten Privacy

Regelmäßiges Versenden von Informationen über Gesetzesaktualisierungen und neue Maßnahmen, die von den europäischen Datenschutzgaranten, dem Europäischen Datenschutzausschuss und dem Bundesbeauftragten für Datenschutz- und Transparenz verabschiedet wurden. (IFPDT).

Maßgeschneiderte Online-Ausbildung

Schulungen spielen eine entscheidende Rolle für die Wahrung des Datenschutzes und der Privatsphäre im öffentlichen und privaten Sektor.

Heute ist es notwendig, eine echte Datenschutzkultur innerhalb Ihrer Organisation zu schaffen. Die Schulung ist auch ein Element der Rechenschaftspflicht, daher ist zu beachten, dass bei einer Inspektion auch die Schulungskurse für die Verarbeitung Verantwortlichen und den Auftragsverarbeitern überprüft werden können.

Privacy Desk Suisse, seit jeher ein Vorreiter bei der Unterstützung seiner Kunden, hat Schulungen im Live-Webinar-Modus organisiert, die es ermöglichen, hochqualifizierte Kurse wie im Klassenzimmer zu verfolgen. Die Kurse werden live mit unseren Experten stattfinden und ermöglichen es Ihnen, mit den Lehrern zu interagieren.