Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Informationsdokument zur Verarbeitung personenbezogener Daten

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (LPD) und der EU-Verodnung 2016/679 (Europäische Datenschutzverordnung; im Folgenden auch “DSGVO”), soweit diese anwendbar ist, stellen wir Ihnen die notwendigen Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie beim Surfen auf dieser Website angeben, zur Verfügung. Die Informationen gelten nicht für andere Websites (z. B. andere Sites, die über Links auf dieser Seite konsultiert werden können), die in keiner Weise als verantwortlich für die Websites Dritter zu betrachten sind.

ACHTUNG: Bedingungen für die Anwendbarkeit der DSGVO

 

Bitte beachten Sie, dass gemäß Art. 3 Abs. 2 DSGVO, VO. EU 2016/679 gilt für Privacy Desk Suisse AG, als in der Schweiz niedergelassenes Unternehmen, nur für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit:

(a) das aktive Anbieten von Waren oder Dienstleistungen an natürliche Personen in der EU; oder

(b) die Überwachung des Verhaltens natürlicher Personen in der EU. Verweise auf die DSGVO sind nur für diejenigen Personen gedacht, denen die DSGVO Rechte verleiht. In keinem Fall dürfen diese Verweise als freiwillige Übermittlung an die DSGVO durch Swiss Privacy Desk AG ausgelegt werden, da (i) das Unternehmen beabsichtigt, ausschließlich Schweizer Nutzer aktiv anzusprechen und (ii) auf die Implementierung von Tools zur Überwachung des Nutzerverhaltens verzichtet hat, unabhängig davon, wo diese sich befinden.

 

Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet? Was bedeutet Behandlung? Wer ist der Betroffene?

 

Personenbezogene Daten: Alle Informationen über eine interessierte Partei, die sie identifizieren oder identifizierbar machen. Privacy Desk Suisse AG erhebt verschiedene personenbezogene Daten über die Website, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse.

Verarbeitung ist jeder Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen, die mit oder ohne Hilfe automatisierter Prozesse durchgeführt werden und auf personenbezogene Daten oder eine Reihe von personenbezogenen Daten angewendet werden, wie das Erfassen, Aufzeichnen, Organisieren, Strukturieren, Aufbewahren, Anpassung oder Änderung, Extrahieren, Abfragen, Verwendung, Kommunikation durch Übertragung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung , Vergleich oder Zusammenschaltung, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung

Betroffen ist die identifizierte oder identifizierbare natürliche Person. Als Beispiel (ohne Anrecht auf Vollständigkeit), ist der Nutzer, der auf der Plattform navigiert und über diese eine Informationsanfrage sendet.

 

Wer ist der Datenverantwortliche? Wie kann ich ihn kontaktieren?

 

Datenverantwortlicher gemäß LPD und Art. 4 und 24 DSGVO  ist Privacy Desk Suisse AG mit Sitz in Lugano und Anschrift in Via Luigi Canonica 11, 6900 Lugano, vertreten durch die unterzeichnungsberechtigten Personen gemäß den Eintragungen im kantonalen Handelsregister (link).


Zur Kontaktaufnahme mit dem Verantwortlichen: E-Mail:  consulenza@privacydesk.ch │ Telefonischer Kontakt: +41 (0)91 9210038.


Kontaktdaten des Datenschutzberaters (DSB/DPO)
Um den Datenschutzberater von Privacy Desk Suisse SA zu kontaktieren: dpo@privacydesk.ch.

 

Warum verarbeitet Privacy Desk Suisse AG Ihre Daten? Auf welcher Grundlage kann der Inhaber sie behandeln?

 

Zweck der Verarbeitung

a) Navigation auf dieser Website
Begründung (LPD) │ Rechtsgrundlage (DSGVO)

Übergeordnetes Interesse des Verantwortlichen
Berechtigtes Interesse des Verantwortlichen

Art. 13 Abs. 1 und 2 LPD

Art. 6, § 1, Buchstabe f) DSGVO: Aktivitäten, die für den Betrieb der Website und die Bereitstellung des Navigationsdienstes auf der Plattform unbedingt erforderlich sind. Die Computersysteme, die zum Betreiben dieser Site verwendet werden, erfassen während ihres normalen Betriebs einige personenbezogene Daten, deren Übertragung mit der Verwendung von Internetkommunikationsprotokollen verbunden ist. Diese Datenkategorie umfasst IP-Adressen oder Domänennamen von Computern und Terminals, die von Benutzern verwendet werden, die Adressen in URI / URL-Notation (Uniform Resource Identifier / Locator) der angeforderten Ressourcen, den Zeitpunkt der Anforderung und die Methode zum Senden der Anforderung an den Server, die Größe der erhaltenen Datei, den numerischen Code, der den Status Antwort angibt; Server (Ende, Fehler usw.) und sonstige Parameter des Betriebssystems und  der IT Umgebung des Nutzers.

 

Zweck der Verarbeitung

b) Sie gemäß Ihrer Anfrage durch Ausfüllen unserer Kontaktformulare zu erreichen, um alle Informationsanfragen, die Sie an unsere Berater richten möchten, zu bearbeiten

 

KONTAKT ANFORDERN und STELLUNGNAHME ANFORDERN

Die erfassten Daten sind Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Firma (optional). Die gesendete Anfrage wird an unseren Ansprechpartner weitergeleitet, der Sie mit unserem Berater in Verbindung bringt.

 

TELEFONAT ANFORDERUNG

Die erfassten Daten sind Vorname, Nachname, E-Mail, Telefonnummer und Firma (optional). Die gesendete Anfrage wird an unseren Ansprechpartner weitergeleitet, der Sie mit unserem Berater in Verbindung bringt.

 

ONLINE-KONSULENZ ANFORDERN

Die im Falle einer Online-Beratungsanfrage erhobenen Daten sind Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Firma (optional). Zur Durchführung der Online-Beratung erhalten Sie per E-Mail einen Link zur anonymen Schweizer Plattform Meet der Infomaniak NETWORK AG, Genf. Über den Link können Sie auf das Treffen mit dem Berater zugreifen, ohne dass Sie die Plattform/das System herunterladen müssen. Die Aktivierung der Webcam ist optional. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt und der Plattformanbieter speichert die Daten in Rechenzentren, die sich ausschließlich in der Schweiz befinden.

 

Begründung (LPD) │Rechtsgrundlage (DSGVO)

Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Antrag der betroffenen Person)

Art. 13 Abs. 1 – 2 LPD

Art. 6, § 1, Buchstabe b) DSGVO: Es liegt im Interesse des Rechteinhabers, Anfragen des Nutzers/Perspektiven zu bearbeiten.

 

Zweck der Verarbeitung
c) Direktmarketing des Inhabers, Newsletter, Marktforschung oder sonstige Musterrecherchen und Direktverkäufe, um – durch automatisierte Mittel wie E-Mail oder SMS oder andere Mittel sowie durch Telefonanrufe per Betreiber und Papierpost – Informationsmaterial zur Feststellung des Zufriedenheitsgrades zu erhalten, sowie von Angebots-, Handels- und Werbematerial oder im Zusammenhang mit Veranstaltungen, Initiativen und Kursen, die vom Inhaber angeboten werden.

Begründung (LPD) │Rechtsgrundlage (DSGVO)

Zustimmung
Art. 4 Abs. 5 und 13 LPD
Art. 6, § 1, Buchstabe a) DSGVO

 

Wem werden die erhobenen personenbezogenen Daten mitgeteilt?

 

Die übermittelten personenbezogenen Daten werden an Empfänger weitergegeben, welche die Daten als Verarbeitungsverantwortliche verarbeiten (Art. 10a LPD │ Art. 28 DSGVO) oder als natürliche Personen, die unter der Aufsicht des Inhabers und des Verantwortlichen (Art. 29 DSGVO) für die oben genannten Zwecke, handeln.

Die Daten werden an folgende Personen übermittelt:

a) Personen, die Dienstleistungen für die Verwaltung des von der Privacy Desk Suisse AG genutzten Informationssystems und der Telekommunikationsnetze (einschließlich E-Mail) erbringen;

b) Personen, die den Verantwortlichen beim Betrieb von Web-Plattformen unterstützen;

c) Büros oder Unternehmen im Rahmen von Unterstützungs- und Beratungsbeziehungen;

d) Behörden, die für die Erfüllung gesetzlicher und/oder öffentlicher Verpflichtungen zuständig sind, auf Anfrage;

e) Unternehmen, die Dienstleistungen für den Versand von Newslettern erbringen.

Die Liste der Datenprozessoren wird ständig aktualisiert und ist im Sitz des Datenverarbeiters verfügbar.

 

Dateneingang aus dem Ausland│ Datenübermittlung  ins Ausland

 

Privacy Desk Suisse AG ist ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, deren Rechtssystem seit dem 26. Juli 2000 durch den Angemessenheitsbeschluss der Kommission der Europäischen Union (link) geregelt ist. Die Schweiz garantiert daher ein Schutzniveau, das dem Schutz personenbezogener Daten angemessen ist (Art. 45 DSGVO «Datenübermittlung auf der Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses»). 

Privacy Desk Suisse AG steht ausschließlich zertifizierten und zuverlässigen Dienstleistern zur Verfügung, die (i) in der Schweiz oder (ausnahmsweise) in der Europäischen Union niedergelassen sind und (ii) personenbezogene Daten in der Schweiz oder (ausnahmsweise) in der Europäischen Union verarbeiten. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Staaten, welche die Daten nicht in angemessener Weise nach schweizerischem Recht und europäischem Recht schützen, ist daher ausgeschlossen, es sei denn, die Weitergabe erfolgt auf der Grundlage einer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung des Interessenten bzw. aufgrund einer ausdrücklichen Anweisung, oder in Kraft einer gesetzlichen Verpflichtung.

 

Wie lange werden die Daten gespeichert?

 

Die Verarbeitung erfolgt durch speziell dafür geschulte Personen in automatisierter und / oder manueller Form mit Methoden und Instrumenten, die darauf abzielen, maximale Sicherheit und Vertraulichkeit zu gewährleisten,.
In Übereinstimmung mit den Bestimmungen dem Art. 4, Abs. 2 LPD │ Art. 5, Absatz 1, Buchstabe e) DSGVO, werden die erhobenen personenbezogenen Daten in einer Form gespeichert, die es ermöglicht, die betroffenen Personen für einen Zeitraum zu identifizieren, der die Erreichung der Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, nicht überschreitet.
Die Daten werden gespeichert:
a) Navigation auf dieser Website: Browsing-Sitzung;
b) Kontaktanfrage: maximal 1 Jahr;
c) Marketing: 5 Jahre;
d) Newsletter: bis zum Widerruf der Einwilligung.

 

Ist die Bereitstellung der Daten verpflichtend? Oder ist das notwendig? Oder ist es freiwillig?

 

Die Bereitstellung von Navigationsdaten (Zweck a) ist obligatorisch, da diese automatisch erfolgt, um Ihnen die Navigation auf der Website zu ermöglichen.  Die Angabe der Daten Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Telefon ist erforderlich, um eine Kontaktanfrage zu senden, indem die Formulare im Abschnitt “KONTAKT” (Zweck b) ausgefüllt werden. Die Angabe des Feldes “Firma” bleibt optional. Wenn Sie Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Telefon nicht angeben, kann die Anfrage nicht gesendet werden. Die Nichtangabe des Firmennamens hat keine negativen Folgen oder wirkt sich nicht auf das Senden der Kontaktanfrage aus. Die für den Zweck b) bereitgestellten Daten werden für den Zweck c) Direktmarketing nur mit Ihrer Einwilligung verwendet.

 

Welche Rechte haben Sie? Wie kann man diese ausüben?

 

Sie können Ihre Rechte gemäß den Art. 5, Abs. 2, 8, 12 , Abs. 2 Buchstabe b. und 15 LPD │der Art. 15 ff. DSGVO, falls zutreffend,  durch Kontaktaufnahme mit dem Verantwortlichen unter der Adresse consulenza@privacydesk.ch oder mit dem Datenschutzbeauftragten unter der Adresse dpo@privacydesk.ch, ausüben. Sie haben jederzeit das Recht, den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen aufzufordern, auf Ihre persönlichen Daten zuzugreifen, diese zu korrigieren, zu stornieren und ihre Verarbeitung einzuschränken. Darüber hinaus haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten sowie der Portabilität Ihrer Daten jederzeit zu widersprechen.

Unbeschadet eines anderweitig verwaltungsrechtlichen und gerichtlichen Rechtsbehelfs haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Schutz personenbezogener Daten (Schweiz: IFPD│ Italien: Garante) einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen die Bestimmungen der LPD │ DSGVO verstößt.

Im Falle eines Antrags auf Datenübertragbarkeit stellt Ihnen der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung, unbeschadet der Kommas 3 und 4 des Art. 20 DSGVO.


Um keine automatisierten Direktmarketing-Mitteilungen (E-Mail, SMS) mehr zu erhalten, genügt es, jederzeit eine E-Mail an consulenza@privacydesk.ch mit dem Betreff «Abmeldung aus automatisiertem Marketing» zu schreiben oder unsere automatischen Abmelde-Systeme ausschließlich für E-Mails (Newsletter) zu nutzen. Um keine traditionellen Direktmarketing-Mitteilungen mehr zu erhalten (Telefonanruf mit Operator), genügt es, jederzeit eine E-Mail an consulenza@privacydesk.ch mit dem Betreff «Abmeldung aus herkömmlichem Marketing» zu schreiben.

 

Weitere Informationen: Änderung │ Inkrafttreten

 

Der Inhaber behält sich das Recht vor, Teile dieser Datenschutzerklärung nach eigenem Ermessen und jederzeit zu ändern, zu aktualisieren, hinzuzufügen oder zu entfernen. Vor der Nutzung der Website oder dere zugehörigen Ressourcen (E-Mail, Telefon, Social Account usw. ) obliegt es daher dem Nutzer, den aktuellen Informationsgehalt zu überprüfen. Um diese Überprüfung zu erleichtern, wird in der Offenlegung das Aktualisierungsdatum angegeben.

Inkrafttreten Datum: 22. Mai 2020